Als Suchmaschinenoptimierer achten Sie nicht auf einen perfekten HTML Code, sondern Sie achte darauf, was der Google Robot gut findet und was er gut verstehen kann.

Sie müssen sich aber als Suchmaschinenoptimierer ein wenig mit HTML auskennen. Nicht viel, aber ein paar grundlegende Dinge sollten Sie wissen.

 

Quellcode einer Website

Den Quellcode einer Website können Sie recht einfach einsehen. Rufen Sie dazu einfach in Ihrem Browser mit der rechten Maustaste „Seitenquelltext anzeigen“ o. ä. auf.
Ein HTML-Dokument besteht grundsätzlich aus zwei Bereichen. Einem Kopf Bereich, den sogenannten „head“und einem„body“, der die eigentlichen Seiteninformationen zur Darstellung enthält.

seitenquelltext

Der Head Bereich enthält Informationen, die nicht auf der Website selber angezeigt werden. Sie dient als Steuerinformationen für den Google Crawler und für die Browser.
Im Header Bereich finden Sie z. B. den Title-Tag der Website,

title tag

die Anweisungen für die Robots

robots

und die Description der Website

description

Der Body-Tag dient wie schon erwähnt dazu, was und wie etwas auf der Website dargestellt werden soll.

 

Möglich viel Inhalt pro Code

Die erste Regel einer guten SEO HTML-Seite ist möglich viel Inhalt pro Code zu produzieren. Es gibt Websites, die haben Tausende von Zeilen HTML Code und mittendrin kommt ein Satz als Inhalt vor. Solche Websites sind schwer zu verstehen für den Google Robot. Sie sollten also darauf achten, dass nicht zu viel Code vorhanden ist. Die Website sollte möglichst einfach aufgebaut sein. Verwenden Sie für Headlines, Listen, Bilder und für alle anderen Elemente auf der Seite möglichst einfachen HTML Code. In HTML gibt es z. B. ein Tag für Überschriften, in diesen sollten keine Formatierungen enthalten sein. Die Formatierung sollte dann in den sogenannten Stylesheets (CSS) definiert werden, wie die Überschrift auszusehen hat. Das gleiche gilt natürlich auch für Listen, Bilder und alle anderen Elemente.

 

Wichtige Inhalte nach vorne

Versuchen Sie die wichtigen Informationen ,,wie Content, Texte und Bilder im Code nach vorne zu schieben. Der Google Robot wird es Ihnen danken, da er einiges zu tun hat, um an die wichtigen Inhalte zu kommen, wenn er auf eine Website mit viel Informationen stößt.

 

Keine Elemente verstecken

Eine ganz wichtige Regel ist, dass Elemente nicht versteckt werden. Machen Sie keinen Text weiß auf weiß. Verstecken Sie keine Links, die Google nicht sehen soll. Machen Sie einfach keine Heimlichkeiten auf Ihrer Website vor dem Google Robot und vor den Usern. Ganz sicher wird Google irgendwann auf die Heimlichkeiten aufmerksam. Wenn dann Google erkennt, dass Sie versuchen Texte oder Links zu verstecken, dann wird Ihre Website abgewertet. Verstecken Sie auch keine Informationen in Bildern oder Videos.

 

Benutzerfreundliche Website

Es gibt sehr viele Webdesigner, die Websites nach Ihrem eigenen Kopf machen. Die dann evtl. besonders schön aussehen, aber nicht mehr bedienbar sind, weil die Links zu klein sind, Links von irgendwoher in den Bildschirm fliegen oder Informationen schwer zu erreichen sind.

Eine Website sollte gut bedienbar sein. Das unterstützt auch die Suchmaschinenoptimierung. Wenn eine Website für einen User gut bedienbar ist, dann wird sie auch für den Google Robot gut zu bedienen sein.

 

Haben Sie Fragen oder Probleme beim Online Marketing mit der Suchmaschinenoptimierung (SEO) und der Struktur der HTML-Seite? Gerne helfen wir Ihnen weiter. Kontaktieren Sie uns einfach.